Link verschicken   Drucken
 

Aktuelles

22.10.2019

100 Jährige kehrt nach Ellrich zurück

Hans-Heinrich Stumpf aus Celle hat Wurzeln die bis nach Ellrich reichen.
Vor einiger Zeit fanden er und seine Frau Marianne die gebundene Auflage
der Ellricher Zeitung des Jahrgangs 1919 aus dem Verlag Gustav Krause Ellrich auf ihrem Dachboden. Damit diese 100 Jahre alten Zeitungen nach Ellrich zurückkehren können nahm das Ehepaar Kontakt mit der Stadtverwaltung Ellrich auf.
Jens Koppe, Leiter der Interessengemeinschaft des Stadtmuseums Ellrich, besuchte das Ehepaar Stumpf in Celle und nahm das gewichtige Buch entgegen.
Es wird sehr interessant die vielen Geschichten und Anzeigen zu studieren und im historischen Hintergrund einzuordnen.
Marianne Stumpf betreibt in Celle das „Museum Wandliebe“, in dem Tapeten und Wandbespannungen aus vielen Epochen gekonnt in Szene gesetzt sind. Ein Besuch dort lohnt sich für jeden historisch Interessierten.
Und falls Ihnen beim Umbau oder bei der Entrümpelung des Dachbodens alte Tapeten oder Wandbespannungen in die Hände fallen: Werfen Sie diese nicht weg! Nehmen Sie doch Kontakt mit Frau Stumpf auf. Vielleicht ist gerade dieses Fundstück ein wichtiger Zeitzeuge.
Das die Ellricher Zeitung von 1919 wieder dort angekommen ist, wo diese einst entstand, dafür bedanken wir uns ganz herzlich bei dem Ehepaar Stumpf.

Martina Koppe

i.A. der Interessengemeinschaft des Stadtmuseums Ellrich

Übergabe Ellricher Zeitungen von 1919

 

........................................................................................................................................................................................................................................

 

Die Interessengemeinschaft

des Stadtmuseums lädt ein:Stadt der Segelflieger

Vortrag

„Ellrich – Stadt der Segelflieger“

Wann? 27.10.2019; 17:00Uhr

Wo? Hospitalkirche

Referent: Gunnar Pflug

Eintritt?  Frei!

Um eine Spende wird gebeten.

Das Museumsteam heißt Sie herzlich willkommen.

..............................................................................................................................................................................................................................

 

 

 

 

 

Vortrag Himmelreichhöhle 2Vortrag Himmelreichhöhle 1

Bildrechte: Interessengemeinschaft des Stadtmuseums Ellrich

Am 18.09.2019, ab 19:30 Uhr war die Hospitalkirche der Stadt Ellrich bis zum letzten Platz gefüllt.

Der Grund war nicht etwa eine Hochzeit. Es war der Vortrag zur "Entdeckung der Himmelreichhöhle" von Michael Reinboth aus Walkenried. 

Ca. 70 Besucher lauschten den Fakten und Anekdoten rund um die Himmelreichhöhle,

welche zur Zeit ihrer Entdeckung wohl sehr für Aufmerksamkeit in der

Öffentlichkeit sorgte. Viele Besucher würden sich diese wohl gern mal selbst ansehen,

aber Hr. Reinboth warnte davor, dass Gipsabbrüche jederzeit auftreten könnten und

somit das Wohl der "Höhlenforscher" gefährdet wäre.

Sicher bleibt allen die imposante Größe der Höhle aus der Beschreibung und den Skizzen in Erinnerung.

Dank an den Referenten und die vielen Besucher.

 

Tunneleinweihung 1869Rückseiteneintrag zum Foto Tunnelbaueinweihung 1869

Bildrechte: Interessengemeinschaft des Stadtmuseums Ellrich

 

************************************************************************************************************************************************************

 

Zum "Tag des offenen Denkmals" am 08.09.2019 unter dem Motto:

Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur fand im Hospitalkomplex ein Museumsfest mit mehr als 1500 Besucher statt.

 

Petrus ist ein Ellricher! Wie sonst lässt sich erklären, dass entgegen aller Wetterprognosen der "Tag des offenen Denkmals" in Ellrich ein regenfreier und teils sonniger Tag wurde. Und genau dieses Wetter ließ den Besucherstrom zum diesjährigen Museumsfest nicht abreißen.

Viele Besucher kamen, um sich das Museum anzusehen, den Liedern der Kinderchöre des Kindergartens und der Grundschule Ellrich ebenso wie den Melodien des Kirchenchores aus Ilfeld zu lauschen.

Und natürlich gab es auch Anderes zu sehen und zu hören.

Groß und Klein durften sich beim Bogenschießen ausprobieren, Ritter kämpften gegeneinander, historische Spiele wurden von den Kindern ausprobiert. Großer Beliebtheit erfreute sich dabei das Tauziehen und Blechbüchsenwerfen. Auch das Bemalen der Straße war der Hit für die Kids.

Der Kindergarten öffnete seine Türen und lud die Besucher ein sich über das dortige Angebot zu informieren.

Ohne Essen und Trinken ist ein Fest aber nur halb so schön. Deshalb luden viele liebevoll geschmückte Stände dazu ein den Hunger und Durst zu stillen.

Auch die Fans alter Technik kamen auf ihre Kosten: Denn ausgestellt waren alte Mopeds, Motorräder, Autos und ein altes Rettungsfahrzeug.

In der Apotheke wurden unter sachkundiger Anleitung leckere Pillen gedreht und verkostet.

Auch die Gestaltung mit Bierlack bestaunten einige Besucher.

Und das diesjährige Highlight war das Drucken einer Postkarte in der gerade noch rechtzeitig fertig gewordenen Druckerei.

Alle, die ein wenig länger blieben konnten auch die Livemusik verschiedener Straßenmusikanten genießen.

Letztlich war es auch sehr schön, dass die Besucher und das Team von MDR-Mach-Dich-Ran nach ihren gewonnen Wettkämpfen auf der Museumsmeile ankamen.

Das Team der Interessengemeinschaft Stadtmuseum Ellrich gratuliert ganz herzlich zum Sieg und drückt ganz fest die Daumen, dass auch die Finalrunde vom Ellricher Team gewonnen wird.

Mehr als 1500 Besucher wurden gezählt. Darüber ist das Team der Interessengemeinschaft des Stadtmuseums sehr erfreut. Zeigt es doch sehr deutlich, dass sich das Museum zunehmender Beliebtheit erfreut. Und die Besucher kamen nicht nur aus der Stadt Ellrich.

Und wenn ein Bürgermeister von "seinem" Museum spricht, dann ist klar: Auch der Betreiber dieses Museums steht hinter den Akteuren.

Großen Dank an Alle, die zu diesem gelungenen Fest beigetragen haben.

 

Fotos gibt es in der Bildergalerie

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Die Museumssaison ist wieder eröffnet!

 

Am 28.04.2019 startete die Interessengemeinschaft des Stadtmuseums die diesjährige Museumssaison. Auch in diesem Jahr können viele neue Exponate bestaunt werden.

Zu den ersten Besuchern der Saison zählte der Bürgermeister der Stadt Ellrich, Henry Pasenow, welcher sich gern viele Details erklären ließ.

Die Möglichkeit bei Kaffee und Kuchen im Museum zu verweilen nutzten viele Besucher gern.

Als kleine Überraschung zeigte Jens Koppe in der Hospitalkirche Dias aus dem alten Ellrich.

 

Das Museumsteam ist ebenso wie der Bürgermeister voller Hoffnung, dass die bauliche Maßnahme des Druckerzimmers noch in diesem Jahr stattfindet und rechtzeitig vor dem Museumsfest, am 08.09.2019, beendet ist.

Saisoneröffnung 2019

 

Neuerwerb für die Druckerei

Druckereizubehör

2017 erwarb das Stadtmuseum eine alte Druckerpresse. Wir berichteten darüber. Doch bevor diese in Betrieb genommen werden kann bedarf es einer baulichen Maßnahme am Giebel des Museums, um den vorgesehenen Raum nutzen zu können. Noch steht diese Maßnahme aus, aber dennoch

erwarb die Stadt Ellrich auf Initiative der Interessengemeinschaft umfangreiches Zubehör für die Druckerwerkstadt aus dem Bestand einer Druckerei, welche sich in der Auflösung befindet.

Die Augen unseres Gutenberg-Jüngers Andreas, der das Druckhandwerk beherrscht und sehr gern auch den Besuchern zeigen würde, leuchteten, als er die vielen Einzelteile und Schätzchen sorgsam sortiert in Kästen und Schränken sah.

Da die meisten dieser Teile aus Blei bestehen war viel Muskelkraft notwendig, um sie ins Museum zu bringen. Nun stehen diese, hoffentlich nicht lange, in ihrem Lager im Museum.

Diese Anschaffung war möglich durch die zahlreichen Spenden vieler Besucher.

Herzlichen Dank dafür.

Gespannt sind wir nun, ob die Druckerei bis zum Museumsfest 2019 den Besuchern zugänglich gemacht werden kann. Ideen für die Nutzung gibt es schon viele.

 

 

........................................................................................................................................................................................................................

Zum

Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 09.09.2018 war auch das Stadtmuseum von 10 -17 Uhr geöffnet.

 

Der Themenschwerpunkt lag dieses Mal auf der weiteren Gestaltung der Scheune, die zum Museumsfest 2017 den Besuchern erstmalig zugänglich gemacht wurde.

Sie ist heute nutzbar als kleiner Partyraum, enthält aber auch solche kleinen Schätzchen wie das Kassenfenster des alten Kinos im Bürgergarten.

Getreu dem Motto:" Kommen - Sehen - Weitersagen" nutzten mehr als 350 Besucher die Gelegenheit das Hospitalensemble zu erkunden.

Egal ob jung oder alt: Die Begeisterung für dieses Museum war zu spüren.

Viele Führungen durch das Obergeschoss mit den Situationsbildern aus Handwerk, Geschichte und Leben in der Stadt Ellrich waren notwendig, um den Wissensdurst der Besuchern zu stillen.

Auch die alte Fahrzeuge vor dem Museum weckten das Interesse der Gäste.

 

Für Besucher der Hospitalkirche gab es eine spontane Überraschung:  Paare, welche schon verheiratet waren konnten mit viel Humor als Brautpaar ihr Ehegelübte wiederholen.

Noch nicht Verheiratete probierten aus, wie es sich anfühlen könnte, wenn man sich in der Hospitalkirche das Ja-Wort geben würde.

Es wurde viel gelacht bei diesen Zeremonien.

 

Auch das Angebot ein kühles Getränk, Kaffee und Kuchen oder ein herzhaftes Fettbrot mit Gurke zu konsumieren wurde gern angenommen. Die Sonne schien angenehm warm in den Museumshof und

so blieben die Besucher gern ein Weilchen hier sitzen.

 

Das Team der Interessengemeinschaft Stadtmuseum bedankt sich bei den fleißigen Helfern, den Unterstützern, den fleißigen Kuchenbäckern und den vielen Besuchern.

 

Bis nächstes Jahr zum Tag des offenen Denkmals am 08.09.2019,

an dem wieder ein größeres Museumsfest geplant ist.

 

 

 

 

 

 

Super Start in die neue Saison am 29.04.2018

-Petrus hat es wieder gut gemeint.

Empfang im Eingangsbereich      Theke in der Scheune

Den Sonnenschein genießen              Beim Kaffee verweilen                                                                                    

Pünktlich um 15:00 Uhr öffneten die Pforten des Stadtmuseums ihre Türen.

Das Team der Interessengemeinschaft wartete auf seine Gäste.

Und es wurde nicht enttäuscht: An die 100 Neugierige waren auf das Neugeschaffene gespannt oder kamen zum ersten Mal in das Stadtmuseum.

Nachfahren von einem der Gründer der Ausstellung in Ellrich, Herrn Malcharek, besuchten die teils neu gestaltete und vielseitige Ausstellung - und waren begeistert. (siehe Gästebucheintrag)

Das Angebot bei Kaffee und Kuchen im Museumshof zu verweilen wurde ebenfalls gern angenommen.

 

Bis Ende Oktober steht das Museum dann wieder zu den gewohnten Zeiten, also sonntags von 15:00 -17:00Uhr, für Besucher offen.

Beachte! Eintrag unter Öffnungszeiten!

Und außerhalb der Öffnungszeiten können interessierte Besucher und Besuchsgruppen das Museumsteam kontaktieren.

 

Alle Interessierten dürfen gespannt sein auf:

            - eine alte Uhrmacherwerkstatt mit Laden

            - das neu gestaltete Krankenzimmer

            - das vollendete Kirchenzimmer

            - den umgestalteten Krudenraum und

            - den Raum zur Ellricher Stadtgeschichte.

 

Vielen Dank an alle Unterstützer des Museums, die in den Wintermonaten viele Exponate gebracht oder gespendet haben. Das Musuemsteam ist bemüht für alle Exponate einen würdigen Platz im Stadtmuseum zu finden.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Interessengemeinschaft des Stadtmuseums Ellrich

 

----------------------------------------------------------------------

Wer hat Interesse an ehrenamtlicher Museumsarbeit?

 

Das Team der Interessengemeinschaft könnte gut Verstärkung gebrauchen. Derzeit erfolgt die Betreuung des Museums durch zwölf Mitstreiter/-innen.

Für die Öffnungszeiten an den Sonntagen sowie die großen und kleinen Veränderungen im Museum werden viele fleißige Hände benötigt.

Wer also Interesse und ein wenig Zeit hat, der sollte sich bei

Michael Schminkel im Rathaus Ellrich oder direkt über das Kontaktformular auf dieser Homepage melden.

Michael Schminkel Tel. (036332) 25 119,
Mail: .

Dieser wird den Kontakt zum Museumsteam herstellen.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Übersetzer gesucht-

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besucher: 
6836